Taschenmarke

Seidenfelt eröffnet Pop-Up-Shop

Modell der Taschenmarke Seidenfelt. (Foto: Seidenfelt)
Modell der Taschenmarke Seidenfelt. (Foto: Seidenfelt)

Die Marke Seidenfelt präsentiert sich vom 29. November bis zum 24. Dezember 2018 erstmals in einem Pop-Up-Shop. Die Fläche am Limbecker Platz in Essen soll auch für Blogger-Aktionen genutzt werden.

Die Taschenmarke aus dem Hause Fredsbruder war am 1. Oktober letzten Jahres mit einer Auswahl an cleanen Shoppern, Bucket-Bags, Crossbodys und Bowling-Bags aus PU gestartet. Seidenfelt wurde zunächst nur über den eigenen Onlineshop vertrieben, und alle Marketing-Aktivitäten konzentrierten sich auf die sozialen Medien. Mit dem Auftritt des Labels auf der Panorama im Sommer 2018 erweiterte Fredsbruder den Vertrieb auf den Handel.

„Mit der Auslieferung vor Weihnachten wird Seidenfelt nun auch im Einzelhandel sichtbar. Wir unterstützen mit unserem Pop-Up-Store den Start im Handel“, sagt Thomas Bauchrowitz von Seidenfelt. „Hier haben wir die Möglichkeit, das gesamte Sortiment zu präsentieren und direktes Feedback vom Endverbraucher zu bekommen. Außerdem können wir im Pop-Up-Shop tolle Aktionen mit Bloggern umsetzen.“

Tobias Kurtz / 19.11.2018 - 12:59 Uhr

Weitere Nachrichten