Aufgewärmt!

So werden die Accessoires der Saison getragen

Diese Accessoire-Trends bestimmen die Saison. (Foto: Barts)
Diese Accessoire-Trends bestimmen die Saison. (Foto: Barts)

Der Herbst ist da und damit die Zeit der Schals, Handschuhe, Mützen, Hüte und Stirnbänder. Die aktuellen Accessoire-Trends präsentieren sich besonders vielseitig.

 

Mit den ersten Nebelschwaden rückt auch die Erkältungswelle näher. Neben Taschentüchern und Halsbonbons gehören auch neue Accessoires auf die herbstliche Must-have-Liste. Die aktuellen Accessoire-Trends: Granny-Styles, Brit-Chic, Logos und jede Menge Fake-Fur.

Accessoire-Trends: Überlange Handschuhe

Handschuhe gehören zu Herbst und Winter buntes Laub und später auch der erste Glühwein. In der aktuellen Saison sind zum einen bunte Lederhandschuhe gefragter denn je. Farben wie Petrol, Curry, Rost oder auch dunkles Violett sorgen für farbintensive Signale und lassen sich bestens zu gleichfarbigen Mützen und Hüten kombinieren.

Außerdem werden Handschuhe in der aktuellen Saison immer länger. Gefragt sind beispielsweise Varianten aus Schurwolle, die bis zum Ellenbogen reichen. Die Designs lassen sich besonders gut zu schickeren Looks kombinieren. So beispielsweise zu Blusen im Büro oder zu Kleidern mit verkürzten Ärmeln.

Accessoire-Trends: Very british!

Ein Fashion-Trend, der nahezu alle Bereiche bestimmt: Karo-Muster. Auf Mänteln, Röcken, Taschen und sogar Schuhen haben sich in der aktuellen Saison besonders klassische Karo-Muster breit gemacht. Nicht selten wird das Muster bewusst Granny in neutralen, zurückhaltenden Erd-Nuancen gespielt. Kein Wunder also, dass sich auch Schals in dem Look präsentieren. In diesem Bereich darf es farblich aber durchaus etwas knalliger zugehen: Bordeaux, Lila und Senfgelb stehen als Akzentfarben hoch im Kurs.

Ebenfalls cool: Schals im Double-Face-Look. Während die eine Seite als bunter Hingucker dient, sorgt die andere für Beruhigung.

Accessoire-Trends: Fur everywhere!

Fake-Fur ist ein großes Thema in der aktuellen Saison. Nicht nur auf Jacken und Mänteln spielt das weiche Material eine wichtige Rolle, sondern auch auf Taschen. Außerdem beliebt: Schals, die an feminine Stolas erinnern und mit Fell besetzt sind. Der etwas dezentere Schaffell-Look wird auch auf Fäustlingen und sogar Mützen eingesetzt.

Accessoire-Trends: Feste Bindung

Mützen und Stirnbänder punkten derzeit mit Vintage-Attitüde. Besonders reduzierte Details und Nuancen wie Altrosa, Rostrot, Braun-Grau oder Zimt machen die Mützen zum stilvollen Hingucker. Auf ein verspieltes Detail wird in der aktuellen Saison jedoch nicht verzichtet: An der Stirn werden häufig Schleifen oder ineinander verschlungene Materialien platziert. Besonders classy wirkt der Kopfschmuck mit Zier-Broschen, die mit Perlen oder Strasssteinen für ein elegantes Update sorgen.

Accessoire-Trends: Mützen als Markenbotschafter

Logomania ist dank Athleisure bereits zu einem festen Urbanwear-Trend avanciert. In der aktuellen Saison werden großformatige Label-Embleme auf der Stirn getragen. Auch Schals präsentieren Markennamen in großformatigen Versionen und in starken Kontrast-Farben.

Sarah Amadio / 07.11.2018 - 14:05 Uhr

Weitere Nachrichten

Mary Janes - Der neue It-Schuh? (Foto: Unsplash)

Werden Mary Janes wieder Trend?

Comeback

Granny-Styles sind im Trend. Sei es der altrosa Mantel mit zarten Blumen-Mustern, elegante Handschuhe oder Perlen-Ketten. Jetzt heißt es, dass die klassischen Mary Janes bald ihr Comeback feiern könnten.