Sport 2000 International mit Rekordjahr

Sport 2000:CEO Harold J. Ruprech (3. v. l.) mit dem Aufsichtsrat. (Foto: Sport 2000)
Sport 2000:CEO Harold J. Ruprech (3. v. l.) mit dem Aufsichtsrat. (Foto: Sport 2000)
Für die Sport 2000 International war das Jahr 2014 das erfolgreichste in ihrer Geschichte. Die Fachhändlergemeinschaft erzielte in 23 Ländern einen Gesamtumsatz in Höhe von 6,264 Mrd. Euro.
Mit einem Zuwachs von 49 Geschäften auf insgesamt 3.728 Standorte habe die Verbundgrupe zudem ihre Marktanteile weiter ausbauen und die Position als Nummer zwei der europäischen Sportartikelhandelsgruppen sichern können, heißt es seitens Sport 2000. Der neue Managing Director und CEO von SPORT 2000 International, Harold J. Rubrech, der im Mai das Amt von Wolfgang Schnellbügel übernommen hatte, will den beschrittenen Weg weiter gehen. „Gerade in Zeiten der vielfältigsten Shoppingangebote und -möglichkeiten ist es wichtig, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen: Qualität, Beratung und Service sind auch in Zeiten der Omni-Channel Einkaufswelten die wichtigsten Elemente, um die Kunden am Point of Sale zu überzeugen.“

Mehr Kooperation mit internationalen Top-Marken

Ein Schwerpunkt, den Rubrech mit Sport 2000 International setzen will, ist die Spezialisierung mit so genannten Multi Category Specialists in den Bereichen Running, Bike, Fitness, Fußball und Outdoor. Hierzu soll auch die Zusammenarbeit mit den Top-Marken noch intensiviert werden. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie Adidas, der Amer-Group (Salomon, Wilson und Atomic), Asics, Nike oder Puma gebe dem Händlerverbund den nötigen Auftrieb im hart umkämpften Sportartikelhandel. „Die Kooperation mit den so genannten A-Brands entwickelt sich sehr gut. Wir sind ständig bemüht, die Zusammenarbeit auszubauen und zu stärken“, erklärt Rubrech. „Mit der markenorientierten Ausrichtung und dem eindeutigen Bekenntnis zu Top-Beratung und Top-Qualität ist Sport 2000 der ideale Partner für internationale Markenhersteller und anspruchsvolle Kunden.
Der gemeinsame Außenauftritt der einzelnen nationalen Organisationen mit dem einheitlichen Sport 2000 CI-Konzept soll ausgebaut und unter dem Motto ’One Company‘ der eigene Markenauftritt der Verbundgruppe gestärkt werden. Der Schlüssel zum Erfolg sei jedoch neben einer starken Marke Sport 2000 auch immer der Händler vor Ort. „Das Konzept der Unabhängigkeit des Händlers vor Ort, aber eingebunden in eine starke Gemeinschaft, ist ein Erfolgskriterium von Sport 2000“, so Rubrech.

Aufsichtsrat gewählt

Im Rahmen der jährlichen Generalversammlung von Sport 2000 International wurde bereits zum vierten Mal in Folge Dr. Holger Schwarting, Vorstand von Sport 2000 Österreich, zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Der Aufsichtsrat setzt sich nach der Generalversammlung wie folgt zusammen: Vorsitzender Dr. Holger Schwarting, Österreich; stellvertretender Vorsitzender Hans-Hermann Deters; Deutschland, Yannik Morat, Frankreich, Hans Peter Rasmussen, Dänemark; Matthias Grevener, Deutschland; Marius Rovers, Niederlande; Dr. Heiner Olbrich, Deutschland und Dr. Guido Urbach, Schweiz. Sport 2000 International ist eine europaweit agierende Einkaufskooperation selbstständiger Sporthändler mit 3.728 Geschäften in 23 Ländern und einem Gesamtumsatz von über 6,264 Mrd. Euro. Das Sporthandelsunternehmen zählt mehr als 35.000 Mitarbeiter.
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Redaktion / 16.06.2015 - 09:32 Uhr

Weitere Nachrichten