Verbundgruppe

Sport 2000 wächst dank Outdoor

Die Sport 2000 hat ihr Zentralregulierungsvolumen von Januar bis Mai mit einer Steigerung um 10,8% weiter ausgebaut. Die Händler der Verbundgruppe verzeichnen im gleichen Zeitraum ein aufgelaufenes Plus von 2,5%.

Besonders erfreulich entwickelt sich laut Sport 2000 in den ersten fünf Monaten des Jahres der Outdoor-Bereich mit einem Plus von 5,1%. Insbesondere die Outdoor-Warengruppen Schuhe (+9,3%) und Outdoor-Textil (+5,3%) hätten zu dem Wachstum beigetragen. Der Outdoor-Anteil am Gesamtumsatz liege bei 22% und sei damit der umsatzstärkste Erlebnisbereich der Verbundgruppe. Mit zusätzlichen Investitionen sollen die Outdoor- Partner sowie die Relevanz der Kategorie insgesamt weiter gestärkt werden.

Starke Outdoor-Partner in der Verbundgruppe

Die zentralen Zukunftsthemen der Sport 2000 ‒ Digitalisierung, Positionierung, Vertikalisierung und Datenmanagement sowie die Entwicklung zukunftsfähiger Retail-Konzepte ‒ sind laut der Verbundgruppe auch für Bereich Outdoor aktueller denn je. Die Relevanz der Digitalisierung für den Handel betont Sport 2000 auch dadurch, dass sich die Verbundgruppe und ihre Handelspartner mit Best Practice Beispielen der digitalen Vernetzung aktiv an der ISPO Digitize beteiligen. Zur Positionierung der Outdoor-Partner wird Sport 2000 im Frühjahr 2020 mit der ’Mission Outdoor‘ die bisher größte eigene Outdoor-Initiative umsetzen.

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 02.07.2019 - 11:33 Uhr

Weitere Nachrichten