I love shoes

Stiefel-Trends: Von Cowboys und Bikern

Diese Stiefel-Trends bestimmen den Herbst. (Foto: Unsplash)
Diese Stiefel-Trends bestimmen den Herbst. (Foto: Unsplash)

Es ist offiziell: Der Herbst ist da! Mit der aktuellen Saison betreten Stiefel, Boots und Stiefeletten die modische Bildfläche. Diese Stiefel-Trends bestimmen den Herbst/Winter 2018.

Die Saison bringt Vielfalt mit sich: Während weiße Stiefel, die besonders im Sommer 2018 zum It-Piece avanciert waren, so langsam wieder in den Schuhschränken verschwinden, werden derzeit extrem derbe Military-Boots ausgepackt, Cowboy-Stiefeletten zu Blumenkleidern kombiniert oder Overknee-Boots zu Blazern und Jeans getragen. I love shoes erklärt die wichtigsten Stiefel-Trends der aktuellen Saison.

Stiefel-Trends: Cowboy-Boots

Wild, wild, West! Die Cowboy-Boots sind zurückgekommen – in allen erdenklichen Formen, mit wilden Oberflächen und in ganz verschiedenen Farben. Die gute Nachricht ist außerdem, dass sich der Trend saisonübergreifend halten wird, denn die Western-Stiefeletten sind auch noch im Sommer 2019 beliebte Begleiter. Derzeit lassen sich die wilden Stiefel bestens zu femininen Blümchenkleidern stylen, zu Destroyed-Denim kommen die Cowboy-Boots extrem lässig und mit schlichten Slacks und Blusen sind die Looks auch für den Alltag geeignet. Die modische Spitze bilden extrem kontrastierende Modelle in Schwarz und Weiß sowie Cowboy-Stiefel mit Kroko-Musterung.

Schlichter wirken einfarbige Varianten aus Velours- und Glattledern in Schwarz oder Braun. Zurückhaltende Stickereien sorgen bei diesen Modellen für das gewisse Etwas.

Stiefel-Trends: Military-Boots

Dr. Martens hat es vorgemacht und in der aktuellen Saison ziehen viele andere Marken nach: Derb-maskuline Schnürstiefel mit Military-Attributen werden zum Must-have im Herbst. Insbesondere Varianten mit dicken, extrem robusten Sohlen sind die Aufsteiger. Die Upper sind entweder besonders minimalistisch und schlicht gehalten, oder werden mit einem schimmernden Finish und breiten Satin-Laces zum Hingucker. Letzteres bricht den maskulinen Style der Schuhe bewusst auf und sorgt für Spannung. Die Stiefel lassen sich besonders schön zu weiblichen Kleidungsstücken wie Kleidern, Röcken oder fließenden Oberteilen stylen. Mutige können mit bunten Hiking-Schnürsenkeln einen zusätzlichen Eyecatcher setzen.

Biker-Boots

Sie sind gekommen, um zu bleiben: Seit mehreren Saisons halten sich die Bikerboots hartnäckig in den Stiefel-Trends. Mal werden sie schlichter interpretiert, mal üppig dekoriert mit Nieten, Perlen und Schnallen. Derzeit sind insbesondere Cut-Outs beliebt und prominent platzierte Reißverschlüsse. Auch in Sachen Biker-Boots regiert übrigens die Schlange: Kroko-Oberflächen liegen im Trend.

Bein-Kleid: Overknee-Stiefel

Overknee-Boots sind immer Bestandteil der Stiefel-Mode – mal als Neben-Trend, mal stärker im Fokus. In der aktuellen Saison rücken die hohen Boots wieder in den Blickpunkt, denn die langen Schäfte werden besonders auffällig umgesetzt. Lackleder, legginsartige Knit-Stoffe, oder schlichte und monochrome Varianten werden zum festen Bestandteil der Schuhmode-Trends. Besonders alltagstauglich: Modelle in Schwarz, Grau oder Braun aus rauen Veloursledern. Kombiniert mit Jeans und Blazer wirken die Overknee-Boots richtig edel.

Fokus auf den Absatz!

Ein weiteres Schuh-Detail, das sich im Herbst ausgefallen und extrovertiert präsentiert, sind die Absätze. In der aktuellen Saison werden die Heels artifiziell umgesetzt – beispielsweise mit Mustern zu einfarbigen Uppern, aus transparentem Plexiglas, mit Perlen- oder Nietenbesatz sowie asymmetrisch aufgetürmte Formen. Besonders mutig: Absätze in Kugelform. Ein Aufsteiger der Saison ist außerdem der zylindrisch geformte Kone-Heel, der bereits in den 80er-Jahren zu den Must-haves gehörte.

Sarah Amadio / 09.10.2018 - 11:43 Uhr

Weitere Nachrichten

Overknee-Stiefel sind beliebt. So werden die Boots alltagstauglich. (Foto: Unsplash)

Overknees im Alltag

I love shoes

Stiefel mit extrem hohen Schäften sind derzeit so gefragt wie nie. Der Overknee-Boot gehört jedoch auch zu den Schuh-Modellen, die im Alltag schnell deplatziert wirken können. I love shoes erklärt, wie der Trend im Job und in der Freizeit funktioniert.

Zehentrenner-Sandalen, umgangssprachlich auch Flip Flops genannt, sollen im kommenden Sommer straßentauglich werden und vielleicht sogar im Büro getragen werden können. (Foto: Ross Papas on Unsplash)

Zehentrenner werden straßentauglich

Schuhtrend

Badelatschen, die auch unter dem wesentlich cooler klingenden Begriff ’Slides‘ firmierten, sind im Sommer 2018 zum Must-have geworden. Besonders die Adilette sorgte für Aufregung. Im nächsten Jahr sollen auch die banalen Zehentrenner aus Gummi auf den Straßen getragen werden können.