Storeplus: Stationär wird digital

Storeplus wurde speziell für Multilabel-Stores entwickelt.
Storeplus wurde speziell für Multilabel-Stores entwickelt.

Das IT-Konzept Storeplus möchte Lederwarenhändler bei der Verknüpfung von stationär und online unterstützen. Bereits mit dabei: Koffer24.de und das Lederwarengeschäft Hausfelder.

Die Storeplus GmbH bietet IT-Lösungen an, die Händler auf dem Weg zum digitalen Store unterstützen sollen. Das Konzept verbindet stationäre Geschäfte mit eigenen und/oder auch externen Online-Shop-Systemen.

Das Prinzip von Storeplus ist simpel: Kunden werden offline beraten, bestellen das gewünschte Modell am POS per Tablet über die Storeplus-Plattform und bezahlen wie gewohnt an der Kasse. Das gbestellte Modell wird ihnen anschließend vom Online-Anbieter nach Hause geschickt. Durch diesen Ansatz soll das verbreitete Problem gelöst werden, dass sich viele Kunden beim Händler beraten lassen, um den gewünschten Artikel anschließend dann doch im Internet zu bestellen. 

Mit Storeplus sollen demnach zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Während Online-Händler ihre Vertriebsaktivitäten ausbauen können, verdienen stationäre Händler durch eine Beteiligung an den Umsätzen etwas dazu – ohne sich mit der Lagerung oder dem Versand der Waren beschäftigen zu müssen.

 

Zusätzliche Funktionen

 

Hat ein Einzelhändler Storeplus im Einsatz, können beliebig viele Shops von Herstellern eingebunden werden. Über ein so genanntes ’Listing Cockpit‘ sollen Händler zukünftig außerdem selbst entscheiden können, welche Artikel zu welchem Preis auf dem Tablet angezeigt werden. Mit einer Wunsch-Funktion können Verkäufer zudem angeben, welche einzelnen Artikel oder Marken mit in das Portfolio aufgenommen werden sollen.

 

Koffer24 und Hausfelder

 

Angebunden ist zur Zeit der Online-Shop von Koffer24, weitere Hersteller sollen laut Storeplus folgen. Erste Gespräche mit der Industrie seien weit fortgeschritten, unter anderem habe ein großer Koffer-Hersteller mündlich zugesagt.

Genutzt wird das Konzept zurzeit außerdem in vier Filialen des nordrhein-westfälischen Lederwarengeschäfts Hausfelder: „Der Kunde, der stationär einkauft, schätzt die Beratungsleistung. Der Online-Kunde die Auswahl. Für den stationären Händler kann es nur von Vorteil sein, seine begrenzte Auswahl virtuell zu erweitern“, so Peter Tondera, Geschäftsführer von Hausfelder. „Wir als filialisierter Multilabel-Retailer können auf der Fläche nicht mit 20-40 unterschiedlichen B2B-Plattformen arbeiten. Storeplus bietet die Möglichkeit, zu bündeln.“

Weitere Informationen finden Sie unter: www.storeplus.de

Kristina Schulze / 19.03.2015 - 13:30 Uhr

Weitere Nachrichten