Arbeitsschutzmesse A+A

Sympatex und Diadora stellen Arbeitsschuhe vor

Die italienische Schuhmarke Diadora kooperiert ab sofort mit dem Funktionsspezialisten Sympatex. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden die ersten Partnerprodukte für den Arbeitsschutzbereich lanciert.

Zur internationalen Arbeitsschutzmesse A+A (17. bis 20. Oktober 2017 in Düsseldorf) stellen Sympatex Technologies und Diadora Utility ihre ersten Partnerprodukte vor. Zum Start der Kooperation mit dem Schuhlabel Diadora Utility wird die erste Modellserie zunächst im Segment Arbeitsschutz- und Sicherheitsschuhe lanciert. Am Sympatex-Messestand werden die ersten Arbeitsschutzstiefel mit der wasser- und winddichten sowie atmungsaktiven ’Guaranteed Green‘ Sympatex-Membran ausgestellt.
 

Innovative Schuh-Technologie Moisture-tech by Sympatex

 

Der neue italienische Schuhpartner hat sich direkt zu Beginn der Zusammenarbeit für Moisture-tech by Sympatex entschieden. Die hochfunktionelle Schuh-Technologie sorge nach Angaben von Sympatex für optimales Mikroklima und sei insbesondere für Sicherheitsschuhe bestens geeignet. Durch den Einsatz des extrem saugfähigen Materials werde Feuchtigkeit schnell vom Fuß abtransportiert und könne durch den nach außen gerichteten Saugeffekt nicht in das Innenfutter zurückgelangen.

Michael Frantze / 11.10.2017 - 11:41 Uhr

Weitere Nachrichten

Dr. Rüdiger Fox (Foto: Sympatex)

Sympatex will textilen Kreislauf schließen

Funktionstextilien

Rund zwei Jahre nach Bekanntgabe der Sympatex ’Agenda 2020‘ im Januar 2017 hat der Konzern nun große Ziele formuliert: Innerhalb der nächsten fünf Jahre will Sympatex den textilen Kreislauf für Funktionstextilien flächendeckend schließen.