Anzeige

Timberland: Highlight Sneaker

Timberland Frühjahr/Sommer Kollektion 2019 (Foto: Timberland)
Timberland Frühjahr/Sommer Kollektion 2019 (Foto: Timberland)

Sneaker für alle! Timberland hat für die neue Frühjahr/Sommer-Saison eine Vielzahl innovativer Styles entwickelt. Auch in Sachen Materialien hat Timberland Neues zu bieten.

In der kommenden Frühjahr/Sommer Kollektion 2019 verstärkt Timberland sein Damenschuh-Sortiment und präsentiert, passend zu anhaltenden Sneaker und Streetstyle Trends, den Timberland Delphiville Sneaker. Das Highlight Produkt wird aus einem Obermaterial aus Premium-Leder von einer LWG-geprüften Gerberei mit Silberauszeichnung und ReBOTL Material gefertigt. Vor allem die doppeltverdichtete, leichtgewichtige EVA-Mittelsohle sorgt für hohen Tragekomfort. Das Design überzeugt durch moderne Optik kombiniert mit der bekannten Timberland DNA und die Kombinationsmöglichkeiten sind so vielfältig wie die Trägerinnen selbst: Der Delphiville Sneaker kann zum romantischen Blumenkleid, zum feminien Volant-Rock sowie zu Jeans oder Track Pants getragen werden. Die neue Kollektion verbindet auch für Herren die Timberland DNA mit neuen Innovationen. Der Timberland Brooklyn ist der Highlight Sneaker der Frühjahr/ Sommer Kollektion 2019. Dabei ist das AeroCore Energy System das Kernstück des Modells und bietet eine leichtgewichtige Sohlenkonstruktion sowie neue Möglichkeiten der energierückführenden Dämpfung. Durch eine strapazierfähige Außensohle mit Bodenkontaktgummi und leichtem EVA-Schaum zur Leistungsdämpfung wird für erhöhten Komfort bei jedem Schritt gesorgt. Ob gefertigt aus einem Obermaterial aus Premiumleder oder Mesh, als Oxford oder Chukka, die Timberland Brooklyn Kollektion bietet eine Vielzahl an Styles für den modernen Athleisure Look. 

www.timberland.de

Michael Frantze / 30.07.2018 - 07:42 Uhr

Weitere Nachrichten

Der typische Timberland Yellow Boot mit Tattoo (Foto: Timberland)

Timberland macht Minus

Schuhindustrie

Die Umsätze von Timberland stagnieren. In Europa ist das Geschäft der Schuhmarke sogar deutlich rückläufig. Das geht aus aktuellen Geschäftszahlen des Mutterkonzerns VF hervor.

Manfred Junkert (Foto: Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann)

Kein Leder mehr aus Brasilien?

Schuhindustrie

Die VF Group, zu der Marken wie Timberland und Vans gehören, ging voran; H&M folgte: Beide Unternehmen kündigten vor Kurzem an, vorerst kein Leder aus Brasilien mehr beziehen zu wollen. Auslöser waren die Brände im Amazonas-Gebiet und der mangelnde politische Wille, diese einzudämmen. Auch deutsche Unternehmen verarbeiten Leder aus Brasilien. schuhkurier fragte beim HDS/L nach.