Schuhindustrie

Tod’s-Gruppe: Umsatz sinkt im ersten Quartal

Die Erlöse der Tod’s-Gruppe sind in den ersten drei Monaten 2019 gesunken. Vor allem das Wholesale-Business des italienischen Schuhherstellers schwächelt.

Der Umsatz der Tod’s-Gruppe ging im ersten Quartal 2019 um 4,3% auf 216,4 Mio. Euro zurück. Besonders deutlich fiel das Minus bei der Marke Tod’s aus – hier lag der Rückgang bei 11%. Auch Hogan entwickelte sich zwischen Januar und März mit -3,1% negativ. Dagegen legte Roger Vivier um 16,2% zu.

Auffällig ist die gegenläufige Entwicklung des eigenen Retails (Stores und E-Commerce) und des Geschäfts mit Franchisenehmern und Wholesale-Kunden. Während die Tod’s-Gruppe den Umsatz mit eigenen Handelsaktivitäten um 9,2% steigern konnte, gingen die Erlöse mit Dritten deutlich um 21,7% zurück.

Helge Neumann / 13.05.2019 - 09:48 Uhr

Weitere Nachrichten