Schuhindustrie

Ugg legt leicht zu

Fell-Sandale von Ugg (Foto: Deckers)
Fell-Sandale von Ugg (Foto: Deckers)

Die Umsätze der Marke Ugg sind zwischen April und Juni geringfügig gestiegen. Bergab ging es dagegen für Teva. Beide Schuhmarken gehören zum Deckers-Konzern.

Ugg erzielte im zweiten Quartal 2019 Erlöse in Höhe von 138,5 Mio. Dollar. Das entspricht einem Plus in Höhe von 1,5% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Eine deutliche Steigerung konnte dagegen die Schuhmarke Hoka One One verbuchen. Die Umsätze legten um 69% auf 79,5 Mio. Dollar zu. Die Sandalenmarke Teva musste einen Umsatzrückgang um 4,3% auf 38,3 Mio. Dollar hinnehmen.

Insgesamt erzielte Deckers in den drei Monaten bis Ende Juni einen Umsatz in Höhe von 276,8 Mio. Dollar – 10,5% mehr als im Vorjahr. Unter dem Strich stand jedoch ein Verlust von 19,4 Mio. Dollar. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 30,4 Mio. Dollar Verlust.

Helge Neumann / 29.07.2019 - 08:36 Uhr

Weitere Nachrichten

Kampagne von Ugg für Herbst/Winter 2019/20. (Foto: Ugg)

Ugg legt leicht zu

Deckers Brands

Die Erlöse der Schuhmarke Ugg sind im dritten Quartal, das am 31. Dezember endete, geringfügig gestiegen. Eine weitere Marke aus dem Portfolio von Deckers Brands konnte deutlich stärker zulegen.