Schuhindustrie

Ugg legt leicht zu

Fell-Sandale von Ugg (Foto: Deckers)
Fell-Sandale von Ugg (Foto: Deckers)

Die Umsätze der Marke Ugg sind zwischen April und Juni geringfügig gestiegen. Bergab ging es dagegen für Teva. Beide Schuhmarken gehören zum Deckers-Konzern.

Ugg erzielte im zweiten Quartal 2019 Erlöse in Höhe von 138,5 Mio. Dollar. Das entspricht einem Plus in Höhe von 1,5% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Eine deutliche Steigerung konnte dagegen die Schuhmarke Hoka One One verbuchen. Die Umsätze legten um 69% auf 79,5 Mio. Dollar zu. Die Sandalenmarke Teva musste einen Umsatzrückgang um 4,3% auf 38,3 Mio. Dollar hinnehmen.

Insgesamt erzielte Deckers in den drei Monaten bis Ende Juni einen Umsatz in Höhe von 276,8 Mio. Dollar – 10,5% mehr als im Vorjahr. Unter dem Strich stand jedoch ein Verlust von 19,4 Mio. Dollar. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 30,4 Mio. Dollar Verlust.

Helge Neumann / 29.07.2019 - 08:36 Uhr

Weitere Nachrichten