Umdasch Shopfitting vergibt Forschungspreis

Der Ladenbauer Umdasch Shopfitting hat zum dritten Mal den Josef Umdasch Forschungspreis vergeben.

Ziel des Josef Umdasch Forschungspreises sei, „aus den Projektarbeiten von Studierenden der Uni Wien, der FH Steyr sowie der Design Academy Berlin viele innovative und kreative Inputs für das eigene Tun und Denken im Unternehmen zu erhalten“. Für die Studenten gab es Preisgelder und Praktika bei Umdasch Shopfitting.

Wie das zur Umdasch Group gehörende Unternehmen Umdasch Shopfitting berichtet, habe man sich für drei völlig unterschiedliche, sehr praxisnahe Themenstellungen entschieden: der Logistikprozess der Zukunft, die Wirtschaftlichkeit von Digital Signage-Lösungen sowie die Nutzung von Medien- und Kommunikationskanälen bei Ladenbauinvestitionen.

 

End-Präsentationen in Berlin

 

Die ersten End-Präsentationen fanden in Berlin statt: Dazu präsentierten Studierende der Uni Wien zum Thema ’Wirtschaftlichkeit von Digital Signage-Lösungen‘ sowie Studenten der Design Academy Berlin zum Thema ’Nutzung von Medien- und Kommunikationskanälen bei Ladenbauinvestitionen‘ ihre Erkenntnisse und führten der Jury Handlungsempfehlungen für Umdasch Shopfitting vor Augen. Der Expertenbeirat – bestehend aus externen und internen Jurymitgliedern – kürte die Gewinner. Im Zuge von Praktikumsplätzen bei der Umdasch Shopfitting Group sowie bei der Umdasch Digital Retail arbeitet bis Juni 2018 jeweils ein Student bzw. eine Studentin weiterführende Ergebnisse zu den Themenstellungen aus.

 

End-Präsentation in Leibnitz

 

Die Projektarbeiten, die gemeinsam mit den Studenten der FH Steyr zum Thema ’Der Logistikprozess der Zukunft‘ ausgearbeitet wurden, wurden in Leibnitz präsentiert. Drei Gruppen kamen hier nach Zwischenpräsentationen im Mai ins Finale und arbeiteten Fragestellungen rund um Logistik 4.0 aus. Nach spannenden Inputs gab es eine Siegerehrung sowie ein abschließendes Come Together in einer typischen steirischen Buschenschank.

 

Der Josef Umdasch Forschungspreis

 

Der Josef Umdasch Forschungspreis (JUFP) wurde 1990 von den heutigen Eigentümern, den Geschwistern Hilde und Alfred Umdasch, zum Gedenken an ihren damals verstorbenen Vater und Konzerngründer, Josef Umdasch, ins Leben gerufen.

Michael Frantze / 02.11.2017 - 11:35 Uhr

Weitere Nachrichten

Sport Bündl eröffnet in Salzburg neu

Ladenbau

Das Sportgeschäft Bündl hat im Outlet-Center Salzburg seine Verkaufsfläche neu gestaltet und gleichzeitig vergrößert. Umgesetzt wurde das von Blocher Blocher Partners entwickelte Shop-Konzept von Umdasch Shopfitting.