Quartalszahlen veröffentlicht

Umsätze von Steve Madden legen zu

Look von Steve Madden.
Look von Steve Madden.

Im zweiten Quartal sind die Erlöse von Steve Madden um 5,8% gestiegen. Das US-Unternehmen setzte zwischen April und Juni 395,8 Mio. Dollar um.

Auch der Nettogewinn von Steve Madden legte im zweiten Quartal 2018 zu: von 29 Mio. Dollar im Vorjahr auf 32,4 Mio. Dollar. „Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Wir konnte sowohl in den USA als auch auf den internationalen Märkten wachsen“, erklärte Edward Rosenfeld, CEO von Steve Madden. Für das Gesamtjahr rechnet Rosenfeld mit einem Wachstum in Höhe von 5% bis 7%. Ende Juni betrieb das Unternehmen weltweit insgesamt 208 eigene Stores und sechs Onlineshops.

Helge Neumann / 01.08.2018 - 11:11 Uhr

Weitere Nachrichten

Angelo Ng (Foto: Wolverine Worldwide)

Wolverine Worldwide verstärkt Führungsteam

Personalie

Der amerikanische Schuhkonzern Wolverine Worldwide hat erstmals einen Chief Merchant Officer ernannt. Angelo Ng wird künftig die Vermarktungstrategie der Wolverine-Marken wie Keds, Sperry und Saucony verantworten.