Verbundgruppe

Umsatz von Intersport in Deutschland sinkt

Intersport-Geschäft in Wels (Foto: Intersport)
Intersport-Geschäft in Wels (Foto: Intersport)

Der Umsatz von Intersport in Deutschland ist 2018 um 3% gesunken. Die Sport-Verbundgruppe will sich künftig zur europäischen Sportplattform entwickeln.

Premium-Inhalte sind nur für Abonnenten zugänglich

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen melden Sie sich bitte mit Ihrem Login an!

Einloggen

Sie haben noch kein Abonnement? Holen Sie sich unser Digital Abo, um den ausgewählten Inhalt lesen zu können!

  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
  • 4 Wochen kostenlos kennenlernen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • Zugang zum ePaper
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
Helge Neumann / 04.02.2019 - 10:51 Uhr

Weitere Nachrichten

Das Vorstandsteam von Intersport v.l.n.r.): Alexander von Preen, Hannes Rumer, Mathias Boenke, Frank Geisler (Foto: Intersport)

Intersport legt zu

Verbundgruppe

Anlässlich der internationalen Sportartikelmesse ISPO in München bot die Intersport einen Überblick über die Umsatzentwicklung im Fünf-Länder-Verbund.

Absolute Teamsport Cawila (Foto: Sport 2000)

Absolute expandiert in Norddeutschland

Sport 2000

Auf 640 qm hat Absolute das siebte Geschäft in Niederlangen eröffnet. Hinter der Neueröffnung von Absolute Teamsport Cawila steht mit der Familie Wiegmann ein Familienunternehmen mit langer Teamsport-Tradition in der Region.