USA

Under Armour Boss verlässt Trump-Beraterteam

Kevin Plank
Kevin Plank

Kevin Plank hat ein Beratergremium von Donald Trump verlassen. Der Chef des US-Sportartikelherstellers Under Armour reagiert damit auf die Reaktion des US-Präsidenten auf die Ausschreitungen in Charlottesville.

Kevin Plank war bislang Mitglied im American Manufacturing Council. „Under Armour engagiert sich in den Bereich Innovation und Sport, nicht in der Politik“, teilte Plank in einem Statement mit. Er habe sich entschieden, das Beratergremium zu verlassen. „Ich liebe die USA. Ich werde mich künftig darauf konzentrieren, möglichst viele Menschen dazu zu inspirieren, dass sie alle Ziele erreichen können – unter anderem durch die Kraft des Sports, der für Einheit, Diversität und Inklusion steht.“

Helge Neumann / 15.08.2017 - 14:17 Uhr

Weitere Nachrichten