Timberland im Minus

Vans beflügelt Umsatz von VF-Konzern

Dank des globalen Vans-Hypes konnte der amerikanische VF-Konzern im dritten Quartal ein Umsatzplus in Höhe von 5% verzeichnen. Dagegen gingen die Erlöse der Marke Timberland leicht zurück.

Die VF Corporation verzeichnete im dritten Quartal 2017 einen Gesamtumsatz in Höhe von 3,5 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn ging jedoch deutlich um 23% auf 386 Mio. Dollar zurück.

Zum Umsatzplus hat wesentlich Vans beigetragen. Die Erlöse mit der Marke legten um 28% zu. Besonders stark fiel das Wachstum in der Region EMEA aus – hier lag das Plus bei 42%. Dagegen gingen die Umsätze von Timberland zwischen Juli und September um 1% zurück. In Europa konnte das Label jedoch ein Plus in Höhe von 6% verbuchen.    

Für das Gesamtjahr 2017 erwartet VF nun einen Umsatz von 12,1 Mrd. Dollar – 6% mehr als im Vorjahr. 

Helge Neumann / 23.10.2017 - 16:49 Uhr

Weitere Nachrichten

Der neue Timberland-Store in West End. (Foto: Timberland)

Store Check: Timberland in London

Bildergalerie

Der neue Timberland-Store im Londoner West End möchte Kunden zum Thema Nachhaltigkeit informieren. Bepflanzte Wände, echte Pflanzen und natürliche Elemente verleihen dem Store ein Dschungel-Feeling.