Mergers & Acquisitions

VF Corporation übernimmt Williamson-Dickie

Der US-Modekonzern VF Corporation, zu dem u.a. die Marken Timberland, Vans und The North Face gehören, kauft den Workwear-Spezialisten Williamson-Dickie Manufacturing Company. Die Kaufsumme beläuft sich auf 820 Mio. US-Dollar in bar.

„Mit diesem Kauf vereinigen wir zwei großartige Unternehmen und eine Gruppe herausragender Marken. So schaffen wir einen globalen Marktführer im Workwear-Segment mit einem Jahresumsatz von etwa 1,7 Milliarden US-Dollar“, erklärte Steve Rendle, der CEO von VF Corporation. Im Zuge der Übernahme verspricht Rendle, die 7.000 Beschäftigten der Dickie Manufacturing Company übernehmen zu wollen. Was den Jahresumsatz betrifft, so hat der Hersteller von Arbeitskleidung zuletzt 875 Mio. US-Dollar erwirtschaftet. Bis 2021 soll dieser auf eine Milliarde US-Dollar anwachsen.

Michael Frantze / 15.08.2017 - 15:09 Uhr

Weitere Nachrichten

Nina Flood und Markus Hamm (Fotos: VF Corporation)

VF Corp. beruft neue Chefs

Personalie

Bei der VF Corporation dreht sich das Personalkarussell. Der Textil- und Accessoires-Konzern hat neue Führungskräfte für seine Marken Eastpak und Kipling berufen.