Schuhindustrie

Volles Haus bei CADS in Pirmasens

Am 11. Oktober trafen sich die Mitglieder von CADS zu einer Informationsveranstaltung im ISC Pirmasens. Erstmals wurden auch Themen aus dem Bereich ’Soziales‘ erörtert.

Michael Tackenberg, Vorsitzender von CADS, durfte zu dem in regelmäßigen Abständen stattfindenden Info-Tag 72 Teilnehmer begrüßen. „Die sehr große, äußerst positive Resonanz zeigt, wie wichtig das Thema CADS und damit verbunden die Vermeidung von Schadstoffen sowie nicht zuletzt das umfangreiche Thema Nachhaltigkeit für unsere Branche sind“, so Tackenberg bei der Begrüßung der Teilnehmer. Erst Ende letzten Jahres hatte CADS, Kooperation für abgesicherte definierte Standards bei den Schuh- und Lederwarenprodukten e.V., die Erweiterung seiner Aufgaben und Ziele um das umfassende Thema Nachhaltigkeit bekanntgegeben. Tackenberg wies in diesem Zusammenhang auf das Mitgliederhandbuch mit dem Titel ’Die Qualitätsgemeinschaft für eine nachhaltige Entwicklung der Schuh- und Lederwarenprodukte 2018‘ hin, das Ende des Jahres erscheinen wird.

Im Fokus des CADS Info-Tages standen darüber hinaus Berichte zur Entwicklung und zu den Ergebnissen spezifischer Themen, die von den insgesamt acht Arbeitsgruppen bearbeitet werden. Im einzelnen handelt es sich dabei um AG 1 ’Industriechemikalien VOC‘, AG 2 ’Chemische Substanzen in fertigen Produkten und unverarbeiteten Materialien‘, AG 3 ’Prüfverfahren und Normung‘, AG 4 ’Leder‘, AG 5 ’Nass-Prozesse in Textil und Beschichtung‘, AG 6 ’Biozide‘ und AG 7 ’CADS Compliance System (CCS)‘. Erstmals vorgestellt wurden die Inhalte und Ziele der Arbeitsgruppe 8 ’Sozial‘.

Auch der nächste CADS Termin steht schon fest: Am 12. und 13. Dezember treffen sich die CADS Mitglieder zur turnusmäßigen Mitgliederversammlung, die dieses Mal bei dem niederländischen Unternehmen Erren Recondition in Arnheim stattfindet.

 

Helge Neumann / 15.10.2018 - 14:46 Uhr

Weitere Nachrichten

Jürgen Cölsch, Geschäftsführender Gesellschafter Caprice (Foto: Dmitry Shkolnikov/Fotopro)

Caprice stärkt Engagement in DACH-Region

Schuhhersteller aus Pirmasens

Caprice ist nach Überzeugung von Geschäftsführer Jürgen Cölsch auf gutem Weg: Neben den internationalen Märkten soll das Engagement in der DACH-Region verstärkt werden. Zudem soll die Entwicklungsarbeit in den Kollektionen intensiviert werden. schuhkurier sprach mit dem Unternehmer.