Kundendaten entwendet

Webshop von Adidas in den USA gehackt

Der Onlineshop von Adidas in den USA wurde Opfer eines Hackerangriffs. Die Daten von mehreren Millionen Kunden sind betroffen.

Ende Juni hat Adidas nach eigenen Angaben bestimmte Konsumenten, die auf adidas.com/US eingekauft haben, über einen „potenziellen Datenschutzvorfall“ informiert. Der Sportartikelhersteller habe Kenntnis darüber erhalten, dass eine unbefugte Partei behaupte, in begrenztem Umfang Zugang zu Daten von Kunden erlangt zu haben. Das Unternehmen habe unverzüglich Maßnahmen eingeleitet, um das Ausmaß des potenziellen Vorfalls zu ermitteln und betroffene Konsumenten zu benachrichtigen.

„Adidas arbeitet mit führenden Datenschutzunternehmen sowie Strafverfolgungsbehörden zusammen, um den Vorfall weiter zu untersuchen. Den vorläufigen Ermittlungen zufolge beinhaltet der betroffene Datensatz Kontaktinformationen, Nutzernamen und verschlüsselte Passwörter“, teilt das Unternehmen mit. Es bestehe jedoch kein Grund zu der Annahme, dass Kreditkarten- oder fitnessbezogene Informationen dieser Konsumenten betroffen seien.

Helge Neumann / 03.07.2018 - 08:58 Uhr

Weitere Nachrichten

Business person makes a purchase through online shopping application on a modern digital tablet

Onlinehandel auf Rekordkurs

E-Commerce

Der Onlinehandel steuert im diesjährigen Weihnachtsgeschäft auf ein Rekordwachstum zu. Ende November lag die Branche bereits 12% im Plus. Im Schuhbereich fiel das Wachstum deutlich geringer aus.