I love shoes

Wie findet man seinen Stil?

Was ist eigentlich der persönliche Kleidungsstil und wie findet man ihn? (Foto: Pete Bellis on Unsplash)
Was ist eigentlich der persönliche Kleidungsstil und wie findet man ihn? (Foto: Pete Bellis on Unsplash)

Mode soll die eigene Persönlichkeit unterstreichen oder gar sichtbar machen. Subkulturen, die den Punkrock zelebrieren oder die Hip-Hop-Culture feiern, setzen auf Extreme. Doch wie funktioniert die ganze Sache mit der Stilfindung beim ’Normalo‘? I love shoes mit einem Lösungsansatz.

Wir leben in einer Konsumgesellschaft und die kontroverse aber leider etablierte Geisteshaltung manifestiert sich besonders deutlich beim Kleidungskauf. Gerade in der westlichen Welt werden Kleidungsstücke sehr häufig einfach nur deshalb gekauft, weil sie ein gutes Schnäppchen sind. Viele Stücke sind außerdem Impulskäufe, denn im Moment des Kaufs war man sich eben sehr sicher, dass die lilafarbene Satinbluse zum All-Time-Favourite werden und perfekt zur sonst sehr farbreduzierten Garderobe passen würde. Im Laufe der Zeit wird jede Menge Zeug angehäuft, welches keinen Nutzen hat. Es füllt nur den Schrank. An dieser Stelle ist es Zeit für ein bewusstes Resümee.

Vorteile betonen

Ja, das liest sich wie eine Titel-Geschichte der Klatschmagazine, ist aber für die richtige Kleidungswahl essentiell. Jeder Mensch hat einen individuellen Körperbau und ist daher auch auf unterschiedliche Körperteile stolz. Diese gilt es zu betonen, denn man fühlt sich in der Kleidung, die der Figur schmeichelt schlichtweg wohler, als in unvorteilhaft fallenden Tops und Blusen.

Trends sind einfach nur Trends

Die Mode entwickelt sich sprunghaft und hält fortlaufend Ausschau nach Neuheiten, was aber nicht bedeutet, dass man sich der niemals enden wollenden Schatzsuche anschließen sollte. Im Gegenteil: Wer einmal seinen Stil gefunden hat, sollte ihn vor kurzzeitigen Extremen beschützen und den vollständig transparenten Regenmantel, der die modische Spitze durch die Saison begleitet, vielleicht einfach im Geschäft hängen lassen.

Vorbilder

Es mag etwas paradox klingen, sich ein Stil-Vorbild zu suchen, während man seinen eigenen Stil zu finden gedenkt. Nichtsdestotrotz kann das richtige Vorbild die Suche maßgeblich erleichtern. Hierbei kommt es darauf an, sich an Influencern oder Stars zu orientieren, die den eigenen Idealvorstellungen und dem eigenen Typ nahe kommen. Die Looks der Modeikonen bieten jede Menge Inspiration, neue Ideen und zeigen auch, wie aktuelle Trends in den persönlichen Stil eingebunden werden können.

Less is more!

Kleiderschrank-Detox und Minimalismus-Hype haben die Richtung bereits vorgegeben: Weniger ist auch in der Mode mehr. Der Kleiderschrank sollte daher nicht einfach nur vor Vielfalt strotzen, sondern die Einzelteile sollten sich gut miteinander kombinieren lassen und ein harmonisches Gesamtkonzept formen. Aller Anfang ist schwer – Unterstützung bieten beispielsweise Farbkarten, die darüber Auskunft geben, welche Nuancen zum Typ passen und von welchen Varianten man lieber die Finger lassen sollte.

I love shoes wünscht viel Erfolg und Spaß bei der Suche nach Ihrem individuellen Kleidungsstil.

Sarah Amadio / 25.07.2018 - 12:02 Uhr

Weitere Nachrichten