European Outdoor Group

Wie sich der europäische Outdoor-Markt entwickelt

Die European Outdoor Group (EOG) hat ihre Marktstudie für 2016 vorgelegt. Unter dem Strich steht ein Plus von 3 Prozent. Damit konnten aber nicht alle Warengruppen Schritt halten.

Premium-Inhalte sind nur für Abonnenten zugänglich

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen melden Sie sich bitte mit Ihrem Login an!

Einloggen

Sie haben noch kein Abonnement? Holen Sie sich unser Digital Abo, um den ausgewählten Inhalt lesen zu können!

  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
  • 4 Wochen kostenlos kennenlernen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • Zugang zum ePaper
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
Tobias Kurtz / 18.06.2017 - 13:18 Uhr

Weitere Nachrichten

B2: Patagonia

Outdoor 2016: Internationalität gestiegen

Insgesamt kamen 21.507 Fachbesucher zur 23. Auflage der Messe Outdoor an den Bodensee. Zulegen konnte die Internationalität des Publikums: Aus 92 Nationen reisten die Gäste nach Friedrichshafen.

Outdoor-Markt: Wachstumstreiber Schuhe

Die European Outdoor Group (EOG) hat anlässlich der Eröffnung der OutDoor in Friedrichshafen Marktzahlen veröffentlicht. Demnach sind Schuhe die am schnellsten wachsende Kategorie.