Schuhindustrie

Yue Yuen legt deutlich zu

Der Umsatz von Yue Yuen, dem größten Schuhhersteller der Welt, ist in den ersten neun Monaten 2019 gestiegen. Der Gewinn legte sogar zweistellig zu.

Yue Yuen verzeichnete in den ersten neun Monaten 2019 einen Gesamtumsatz in Höhe von 7,52 Mrd. Dollar. Das sind 5,1% mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn des Unternehmens legte um 17,5% auf 269 Mio. Dollar zu. Yue Yuen betreibt Schuhfabriken in China und in weiteren asiatischen Ländern. Außerdem gehört das Handelsunternehmen Pou Sheng mit mehr als 9.000 Filialen zu dem Konzern mit Sitz in Hongkong. Zu den Kunden gehören unter anderem Adidas, Nike, Puma, Timberland und Converse und Decathlon.

Die Schuhproduktion von Yue Yuen verzeichnete bis Ende September einen Umsatzanstieg um 4,0% auf 4,1 Mrd. Dollar. Insgesamt wurden in den Fabriken des Unternehmens 239,7 Mio. Paar Schuhe hergestellt – 1,4% weniger als im Vorjahreszeitraum. Entsprechend stieg der Durchschnittspreis pro Paar auf 17,05 Dollar. Nach eigenen Angaben hat Yue Yuen erheblich in die Schuhproduktion investiert. Dazu gehöre ein höherer Automationsgrad der Fertigung sowie die Einführung von eines ERP-Systems von SAP. Dies habe kurzfristig zu einer Verringerung der Produktivität in den Fabriken geführt.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 19.11.2019 - 15:18 Uhr

Weitere Nachrichten