Verdi

Zalando-Beschäftigte streiken vor der Modemesse Bread & Butter

Verdi hat Beschäftigte am Zalando-Standort in Brieselang zum Streik aufgerufen. Einige von ihnen fuhr die Dienstleistungsgewerkschaft sogar mit Bussen zu einer Demo vor der Modemesse Bread & Butter nach Berlin.

Laut Verdi begann die Streikkundgebung vor der Treptow Arena (Eichenstraße 4, 12435 Berlin) um 12.00 Uhr. Im Zuge dessem sprechen die Verdi-Verhandlungsführerin Erika Ritter und die Verdi-Bundessekretärin für den Versand- und Onlinehandel Lena Widmann zu den Streikenden. Nach Ende der Kundgebung sollen die Teilnehmenden mit Bussen zurück nach Brieselang gefahren werden. Verdi erwartet rund 200 Teilnehmende.

„Die Modeveranstaltung wird in diesem Jahr von Zalando organisiert, das ist der richtige Ort, um für faire Löhne in diesem Unternehmen zu demonstrieren“, sagte Erika Ritter, Verdi-Verhandlungsführerin.

Anlass für den Streik sind festgefahrene Tarifverhandlungen bei Zalando in Brieselang. Die Arbeitgeberseite bietet bisher lediglich eine Standortgarantie bis Ende 2019 bei Beibehaltung des aktuellen Niveaus von Löhnen, Arbeitszeiten, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Zuschlägen an, wobei zusätzlich eine extreme Flexibilisierung der Arbeitszeiten mithilfe eines flexiblen Arbeitszeitkontos mit +/-120 Stunden und jährlich bis zu 96 Stunden verpflichtende Mehrarbeit gefordert wird. „Damit liegen die Positionen der Verhandlungsparteien sehr weit auseinander. Der Streik soll dazu beitragen, Zalando zu einem Eingehen auf die Verdi-Forderungen zu bewegen“, sagte Erika Ritter, Verdi-Verhandlungsführerin.
 

Michael Frantze / 01.09.2017 - 12:43 Uhr

Weitere Nachrichten