3. Quartal 2017

Zalando steigert Quartalsumsatz auf über 1 Milliarde Euro

Rubin Ritter
Rubin Ritter

Gute Nachrichten für Zalando: Nach vorläufigen Zahlen hat der Berliner Online-Modehändler im dritten Quartal den Umsatz um 27,5 bis 29,5% auf mehr als eine Milliarde Euro gesteigert.

  • 1.064-1.081 Millionen Euro Umsatz im dritten Quartal (27,5-29,5% Wachstum), bereinigtes EBIT zwischen -5 und 5 Millionen Euro (-0,5 bis 0,5% Marge)

  • Neunmonatsumsatz bei 3.145-3.162 Millionen Euro (23,5-24,1% Wachstum), bereinigtes EBIT zwischen 97-107 Millionen Euro (3,1-3,4% Wachstum)

  • Zalando führt ab Frühjahr 2018 Beauty-Kategorie ein



Aus den vorläufigen Quartalszahlen geht ebenfalls hervor, das Zalando für den gleichen Zeitraum ein bereinigtes EBIT zwischen -5 und 5 Millionen Euro erwartet. Das entspricht einer bereinigten EBIT-Marge zwischen -0,5 und 0,5% (Q3 2016: 20 Mio. Euro, 2,3% Marge). Aufgrund von Investitionen in die Technologie- und Logistikinfrastruktur, das Kundenerlebnis und die Markenpartner wird Zalando letztlich wohl weniger Gewinn erzielen.

Im Neunmonatszeitraum 2017 erzielte der Berliner Onlinehändler einen Umsatz in Höhe von 3,145 bis 3,162 Mrd. Euro, was einem Wachstum von 23,5 bis 24,1% entspricht (Neunmonatszeitraum 2016: 2,547 Mrd. Euro, 21,9% Wachstum). Zalando erwartet für den gleichen Zeitraum ein bereinigtes EBIT in Höhe von 97 bis 107 Mio. Euro, oder eine Marge von 3,1 bis 3,4% (Neunmonatszahlen 2016: 121 Mio. Euro, 4,7% Marge).

Darüber hinaus teilt Zalando mit, zum Frühjahr 2018 in den Beauty-Markt einsteigen zu wollen. Die angebotenen Beauty-Produkte sollen zunächst in Deutschland verkauft werden, wobei weitere Märkte nach einer erfolgreichen Anlaufphase folgen sollen.

Die offiziellen Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2017 werden planmäßig am 7. November 2017 bekannt gegeben.

Michael Frantze / 18.10.2017 - 08:17 Uhr

Weitere Nachrichten