Personalie

Zalando: Stenbeck übernimmt Aufsichtsratsvorsitz

Der Zalando-Aufsichtsrat (v.l.n.r.): Mariella Röhm-Kottmann, Alexander Samwer, Anthony Brew, Cristina Stenbeck, Konrad Schäfers, Kelly Bennett, Beate Siert, Jorgen Madsen Lindemann. Abwesend: Anders Holch Povlsen (Foto: Zalando)
Der Zalando-Aufsichtsrat (v.l.n.r.): Mariella Röhm-Kottmann, Alexander Samwer, Anthony Brew, Cristina Stenbeck, Konrad Schäfers, Kelly Bennett, Beate Siert, Jorgen Madsen Lindemann. Abwesend: Anders Holch Povlsen (Foto: Zalando)

Die Hauptversammlung der Zalando SE hat in Berlin Cristina Stenbeck, Mariella Röhm-Kottmann und Kelly Bennett als neue Mitglieder in den Aufsichtsrat des Onlinehändlers gewählt.

Lothar Lanz, Dominik Asam und Shanna Prevé sind aus dem Aufsichtsrat von Zalando ausgeschieden. Anders Holch Povlsen, Jørgen Madsen Lindemann und Alexander Samwer wurden wie vom Nominierungsausschuss vorgeschlagen für eine weitere Amtszeit erneut in den Aufsichtsrat gewählt. In der Sitzung des Aufsichtsrates im Anschluss an die Hauptversammlung wurde Cristina Stenbeck zur neuen Vorsitzenden gewählt. Zur neuen Vorsitzenden des Prüfungsausschusses wählte der Aufsichtsrat Mariella Röhm-Kottmann.

Cristina Stenbeck: „Ich bin stolz darauf, Zalando und das erfolgreiche Wachstum des Unternehmens bereits seit zehn Jahren zu begleiten. Die Unternehmensstrategie und den Vorstand habe ich in wichtigen Phasen der Entwicklung unterstützt und werde das auch weiterhin tun. Als Aufsichtsrat sind wir von der Plattform-Strategie überzeugt. Gemeinsam wollen wir sicherstellen, dass sich Zalando weiterhin stark am Kunden orientiert und Innovationen vorantreibt - mit dem Ziel, zum Starting Point for Fashion, der ersten Anlaufstelle für Mode, zu werden. Im Namen des Aufsichtsrates und der Zalando-Aktionäre möchte ich Lothar Lanz, Dominik Asam und Shanna Prevé danken, die mit ihrer Fachexpertise und ihrem enormen Zeit- und Energieeinsatz die Arbeit des Aufsichtsrates sehr bereichert haben.”

Alle weiteren zur Abstimmung vorgelegten Anträge, darunter die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat, stimmte die Hauptversammlung mit den notwendigen Mehrheiten zu. Insgesamt waren 86,84% des stimmberechtigten Grundkapitals vertreten.

Helge Neumann / 23.05.2019 - 11:17 Uhr

Weitere Nachrichten

Logistikzentrum von Zalando in Polen. (Foto: Zalando)

Zalando rechnet mit mehr Gewinn

Onlinehandel

Zalando ist im zweiten Quartal 2019 weiter gewachsen. Die Zahl der Bestellungen erreichte einen neuen Rekordwert. Für das Gesamtjahr erhöhte der Onlinehändler die Gewinnerwartung.