Neues Treueprogramm gestartet

Zalando wächst etwas langsamer

Im zweiten Quartal 2017 ist Zalando um rund 20% gewachsen. Der Onlinehändler kündigte zudem ein neues Treueprogramm an.

Zalando ist im zweiten Quartal nach vorläufigen Zahlen um 19 bis 21% gewachsen. Der Umsatz stieg auf rund 1,1 Mrd. Euro. Im ersten Quartal lag das Wachstum noch bei 23%. Zwischen April und Juni betrug das bereinigte EBIT 80 bis 86 Mio. Euro, was einer Marge von 7,3 bis 7,8% entspricht.  Im ersten Halbjahr erzielte der Onlinehändler Erlöse in Höhe von rund 2,1 Mrd. Euro.

„Wir sind mit der ersten Jahreshälfte 2017 zufrieden und investieren weiter, um unsere ambitionierten Wachstumsziele von 20 bis 25% in diesem Jahr und darüber hinaus zu erreichen. Damit wachsen wir weiterhin deutlich schneller als der Onlinemarkt. Unsere Investitionen, wie beispielsweise in Fulfillment oder unser Vorteilsprogramm Zalando Zet, sind das Fundament für dieses zukünftige Wachstum“, sagt Zalando Co-CEO Rubin Ritter.

Zalando Zet soll Kunden eine Reihe zusätzlicher Premium-Leistungen bieten: Mitglieder erhalten zum Beispiel ihre Lieferung schneller, darunter auch am gleichen Tag, und haben die Möglichkeit, Rücksendungen auf Abruf abholen zu lassen. Darüber hinaus umfasst Zalando Zet nach Angaben des Unternehmens eine persönliche Styling-Beratung und frühzeitigen Zugang zu ausgewählten Verkaufsaktionen. In der ersten Phase können Kunden auf Einladung in vier deutschen Städten (Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hannover) den Dienst testen und anschließend für 19 Euro pro Jahr Mitglied werden.  

Helge Neumann / 18.07.2017 - 09:25 Uhr

Weitere Nachrichten

Kinnevik stößt Zalando-Aktien ab

E-Commerce

Der schwedische Investor Kinnevik, größter Anteilseigner von Zalando, hat in großem Umfang Aktien des Onlinehändlers verkauft. Das Paket hatte einen Gesamtwert von 558 Mio. Euro.