Geschäftszahlen 2018

Zalando: „Wir sind nicht zufrieden“

Zalando Vorstand (v.l.n.r.): Rubin Ritter, Robert Gentz und David Schneider (Foto: Zalando)
Zalando Vorstand (v.l.n.r.): Rubin Ritter, Robert Gentz und David Schneider (Foto: Zalando)

Der Onlinehändler Zalando hat seine aktuellen Geschäftszahlen für das Jahr 2018 bekannt gegeben. Das dritte Quartal 2018 bezeichnet der Online-Händler als „finanziell herausfordernd“. 

Premium-Inhalte sind nur für Abonnenten zugänglich

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen melden Sie sich bitte mit Ihrem Login an!

Einloggen

Sie haben noch kein Abonnement? Holen Sie sich unser Digital Abo, um den ausgewählten Inhalt lesen zu können!

  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
  • 4 Wochen kostenlos kennenlernen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • Zugang zum ePaper
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
Kristina Schulze / 06.11.2018 - 09:10 Uhr

Weitere Nachrichten

Zalando Vorstand (v.l.n.r.): Rubin Ritter, Robert Gentz und David Schneider (Foto: Zalando)

Ist Zalando ein Übernahmekandidat?

Onlinehandel

Die Aktie von Zalando hat in den vergangenen Monaten massiv an Wert verloren. Spekulationen über eine mögliche Übernahme des Onlinehändlers trieben das Papier Anfang Januar kurzfristig in die Höhe.

Zalando Vorstand (v.l.n.r.): Rubin Ritter, Robert Gentz und David Schneider (Foto: Zalando)

Zalando kämpft mit Kursverlusten

Mode-Aktien

Die Zalando-Aktien befinden sich im freien Fall. In nicht einmal sechs Monaten hat der Berliner Online-Modehändler mehr als sieben Milliarden Euro an Börsenwert vernichtet.