Reichster Mann Europas

Zara-Gründer Amancio Ortega zieht sich zurück

Amancio Ortega
Amancio Ortega

Bereits 2011 hat sich Zara-Gründer Amancio Ortega aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Nun hat der Spanier weitere Schritte in Richtung Ruhestand unternommen.

Amancio Ortega hält 59% der Anteile am spanischen Inditex-Konzern, zu dem u.a. die Marke Zara gehört. Mit einem geschätzten Privatvermögen in Höhe von rund 65 Mrd. Euro ist er der reichste Europäer und drittreichster Mensch weltweit. 1975 eröffnete er gemeinsam mit seiner Frau in der Innenstadt von La Coruna den ersten Zara-Store – heute betreibt sein Unternehmen mehr als 7.500 Geschäfte weltweit. In den ersten neun Monaten 2017 setzte Inditex knapp 18 Mrd. Euro um, 10% mehr als Vorjahreszeitraum.   

Amancio Ortega gibt Posten auf

Nach dem Rückzug aus der Unternehmensleitung vor sechs Jahren, hat Amancio Ortega nun auch seine Posten in den Verwaltungsräten von 53 Tochterunternehmen aufgegeben. Darunter ist auch Tempe, das innerhalb des Inditex-Konzern für die Schuhproduktion verantwortlich ist.

Michael Frantze / 15.12.2017 - 09:30 Uhr

Weitere Nachrichten