Schuhmesse

Coronavirus: Bugatti sagt Micam ab

Tim Müller, Vorsitzender der Astormueller-Gruppe (Foto: Redaktion)
Tim Müller, Vorsitzender der Astormueller-Gruppe (Foto: Redaktion)

Bugatti und Daniel Hechter stellen nicht auf der Schuhmesse Micam aus, die vom 16. bis 19. Februar stattfindet. Das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus sei nicht einschätzbar, teilte die Astormueller AG mit. 

„Aufgrund der weiterhin unklaren Situation rund um den Coronavirus haben wir uns heute entschieden, die Messe in Mailand abzusagen“, teilt die Astormueller AG mit, zu der die Marken Bugatti Shoes und Daniel Hechter gehören. „Wir sehen die Gefahr, dass derzeit die Messe eine Gefährdung unserer Mitarbeiter und Kunden darstellen kann, da eine seriöse Einschätzung zu der Infektionsgefahr aktuell nicht möglich ist“, heißt es weiter.

Auch seien die Folgen für das Tagesgeschäft im Falle einer Ansteckung eines Mitarbeiters derzeit nicht abschätzbar. „Die Sicherheit für unsere Mitarbeiter und Kunden hat die höchste Priorität. Aus diesem Grund haben wir uns daher entschieden, dass wir der Sicherheit den Vorzug geben möchten.“ Man habe damit begonnen, Kunden zu kontaktieren und ihnen alternativ die Möglichkeit von Hausvorlagen und Videopräsentationen anzubieten.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 14.02.2020 - 09:20 Uhr

Weitere Nachrichten