Messe in Riva del Garda

Expo Riva Schuh findet im Januar 2021 statt

Expo Riva Schuh am Gardasee (Foto: Expo Riva Schuh)
Expo Riva Schuh am Gardasee (Foto: Expo Riva Schuh)

UPDATE: Die Expo Riva Schuh bestätigt den neuen Termin vom 16. bis 19. Januar 2021. Dann sollen die Schuhmesse sowie die Gardabags stattfinden. 

Die Veranstalter der Expo Riva Schuh haben entschieden, die Schuhmesse sowie die Gardabags vom 16. bis 19. Januar 2021 stattfinden zu lassen. Das wäre der ursprüngliche Termin der Veranstaltung. Zuletzt hatten die Organisatoren angekündigt, beide Messen auf den 11. bis 14. Dezember vorzuverlegen. Diese Entscheidung hatte ein geteiltes Echo in der Branche hervorgerufen.

Etliche Aussteller hatten sich gegen eine Teilnahme im Dezember ausgesprochen. Auch Händler hatten einen Besuch der Messe abgelehnt. Ob und in welchen Dimensionen Expo Riva Schuh und Gardabags im Januar tatsächlich stattfinden können, hängt allerdings auch von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab. 

 

„Phygitale“ Elemente für Händler und Aussteller
 

Wie die Organisatoren der Expo Riva Schuh jetzt mitteilen, habe man die nun beschlossene Verlegung auf den ursprünglichen Messetermin vor dem Hintergrund realisiert, dass viele Unternehmen noch bis Ende des Jahres keine bzw. nur eingeschränkt Geschäftsreisen organisieren. Auch sei die Beantragung von Visa deutlich erschwert. Ursprünglich habe man einen Dezember-Termin geplant, um der Branche eine frühe Aktivierung der Lieferkette zu ermöglichen. Dies sei aber angesichts der derzeitigen Situation nicht möglich.

Zugleich will man im Januar eine Messe organisieren, die den durch die Corona-Pandemie bedingten veränderten Rahmenbedingungen entspricht. Geplant sind demnach diverse Neuerungen. So werde aktuell an bereits lange geplanten Erweiterungen und Optimierungen des Messegeländes in Riva del Garda gearbeitet. Im Januar sollen dadurch unter anderem neue Parkplätze vorhanden sein. 
Zudem sind so genannte phygitale Ansätze geplant, wie „digitale Stände", die von Unternehmen gemietet werden können und über die u.a. digitale Konferenzen stattfinden sollen. Zu den weiteren Neuerungen der Messe gehört Prime, ein Programm, das den Vertrieb über digitale Plattformen und Veranstaltungen unterstützen soll. 

   
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 07.10.2020 - 09:48 Uhr

Weitere Nachrichten