Messen

Micam endet mit Besucherminus

Die Micam fand vom 20. bis 23. September in Mailand statt. (Foto: Micam)
Die Micam fand vom 20. bis 23. September in Mailand statt. (Foto: Micam)

Die 89. Ausgabe der Schuhmesse Micam endete am 19. Februar nach vier Tagen. Die Anzahl der Besucher ging im Vergleich zum Vorjahr zurück.

Nach Angaben der Veranstalter kamen vom 16. bis 19. Februar 5% weniger Besucher auf die Micam. Insgesamt zeigten dort 1.205 Aussteller ihre Kollektionen für Herbst/Winter 2020/21. Siro Badon, Vorsitzender des Verbands der italienischen Schuhindustrie (Assocalzaturifici), hatte mit das Besucherminus erwartet. „Die Krise rund um das Coronavirus hat zu einem Rückgang der Besucher aus Asien geführt. Außerdem kamen weniger Besucher aus Großbritannien, wo aufgrund von Sturm ’Dennis‘ zahlreiche Flüge nach Mailand gestrichen wurden“, so Badon. Auch die Anzahl der deutschen Besucher sei zurückgegangen. Dagegen habe man wieder mehr Einkäufer aus Russland und den weiteren GUS-Staaten begrüßen können.

Die nächste Ausgabe der Micam findet vom 20. bis 23. September 2020 statt.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 19.02.2020 - 15:38 Uhr

Weitere Nachrichten