Personalie

Zappos-CEO steigt aus

Tony Hsieh
Tony Hsieh

Tony Hsieh verlässt das US-Unternehmen Zappos nach mehr als 20 Jahren. Hsieh gilt als Visionär des Online-Schuhhandels.

Laut einem Bericht des amerikanischen Branchenmagazins Footwear Business steigt Tony Hsieh nach 21 Jahren an der Spitze von Zappos aus dem operativen Geschäft aus. Kedar Deshpande, bislang COO bei Zappos, informierte die Mitarbeiter in einem Schreiben, dass er künftig die Aufgaben von Hsieh als CEO übernehmen werde.

Tony Hsieh hatte Ende der Neunziger-Jahre gemeinsam mit zwei Geschäftspartnern Zappos gegründet. 2009 übernahm Amazon das Onlineunternehmen. Als Kaufpreis erhielten die Gründer Amazon-Aktien, die damals einen Wert von 1,2 Mrd. Dollar hatten. Hsieh blieb jedoch an der Spitze von Zappos. Unter anderem sorgte er mit dem „The Downtown Project“ für Aufsehen, das die Revitalisierung von Downtown Las Vegas zum Ziel hatte. 2015 schließlich schaffte Zappos unter Hsieh hierarchische Management-Strukturen ab und ersetzte sie durch das Prinzip der Selbst-Organisation.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 25.08.2020 - 08:32 Uhr

Weitere Nachrichten

Marco Kroner (li.) und Christian Kernbichl haben gemeinsam Merkkur gegründet. (Foto: Merkkur)

Was macht Merkkur?

„Wir sind sehr detailverliebt“

Marco Kroner und Christian Kernbichl sind wahre Amazon-Experten. Als ehemalige Mitarbeiter des E-Commerce-Riesen haben sie 2014 ihr eigenes Onlinehandelsunternehmen Merkkur gegründet. Wie haben sich die beiden in der Corona-Krise strategisch aufgestellt?