Schuh- und Ledertechnik

Ring weiht neue Produktionsstätte ein

Die neue Ring-Niederlassung in Bühl. (Foto: Ring)
Die neue Ring-Niederlassung in Bühl. (Foto: Ring)

Die Ring Maschinenbau GmbH hat im neuen Gewerbegebiet Oberbruch in Bühl einen neuen Standort eingeweiht. Die offizielle Eröffnung fand am 22. Juni statt.

In Bühl sei man mit offenen Armen empfangen und optimal unterstützt worden, betonte Andreas Ring, geschäftsführender Gesellschafter der Ring Group. Mit der Übernahme der Firma Dose in Lichtenau war es vor ein paar Jahren ins Badische gegangen. Vor allem die Lage direkt an der Autobahn-Anschlussstelle war für die Geschäftsführung entscheidend, den Betrieb von Lichtenau nach Oberbruch zu verlagern, um hier obendrein ein maßgeschneidertes Gebäude zu errichten. „Mit der Firma Ring gewinnen wir eines der führenden Unternehmen im Sondermaschinenbau, im Bereich der Verarbeitung von nichtmetallischen Materialien“, freut sich Oberbürgermeister Hubert Schnurr. Produziert werden in Bühl Gerbereimaschinen für die Lederproduktion.  Das Unternehmen kann auf eine Erfahrung von mehr als 90 Jahren verweisen. Gerade die jüngere Geschichte ist zudem eine Erfolgsgeschichte: In den letzten 20 Jahren ist die Ring GmbH von 25 Mitarbeitern auf 200 Beschäftigte gewachsen. „Ich wünsche der Firma Ring, dass sich diese Entwicklung hier fortsetzt“, sagt Schnurr.

Helge Neumann / 11.07.2018 - 14:35 Uhr

Weitere Nachrichten