„Haben Umsatzziele verfehlt“

Görtz schließt Flagship-Store in Berlin

Die Görtz-Filiale im Upper West Berlin ist wieder geschlossen. (Foto: Görtz / Christoph Gebler)
Die Görtz-Filiale im Upper West Berlin ist wieder geschlossen. (Foto: Görtz / Christoph Gebler)

Görtz hat den Flagship-Store in Berlin wieder geschlossen. Nach fünf Jahren machte der Hamburger Schuhfilialist von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch.

Der Flagship-Store von Görtz im Gebäudekomplex Upper West am Kürfürstendamm ist seit dem 23. Februar geschlossen. „Wir haben es leider nicht geschafft, nach dem Anschlag auf dem Breitschaltplatz, der kurz vor unserer Eröffnung stattgefunden hat, die Umsätze zu erzielen, die wir erzielen wollten und sind somit froh, mit einem Sonderkündigungsrecht nach fünf Jahren den Standort wieder verlassen zu können“, teilte Görtz auf Anfrage von schuhkurier mit. „Wir beobachten den Großraum Berlin ganz genau und werden sicherlich mit neuen stationären Themen in Berlin aufkreuzen. Nichtsdestotrotz betreiben wir im Großraum Berlin immer noch 13 Filialen“, so das Unternehmen weiter.

Görtz hatte den Flagship-Store in der Nähe des Bahnhof Zoo und gegenüber der Gedächtniskirche Ende 2017 eröffnet. In dem Geschäft hatte der Filialist nach eigenen Angaben auf über 1.000 qm Verkaufsfläche das größte Sortiment für Schuhe und Accessoires in Berlin angeboten.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 25.02.2022 - 10:30 Uhr

Weitere Nachrichten