Finanzielle Schieflage

Sport Voswinkel beantragt Schutzschirmverfahren

Sport Voswinkel beantragt die Einleitung eines Schutzschirmverfahrens. (Foto: Sport Voswinkel)
Sport Voswinkel beantragt die Einleitung eines Schutzschirmverfahrens. (Foto: Sport Voswinkel)

Die deutschlandweit agierende Sporthandelskette Voswinkel hat am 24. April beim Amtsgericht Dortmund die Einleitung eines Schutzschirmverfahrens beantragt. Das Unternehmen betreibt bundesweit 74 Filialen und beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter.

Premium-Inhalte sind nur für Abonnenten zugänglich

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen melden Sie sich bitte mit Ihrem Login an!

Einloggen

Sie haben noch kein Abonnement? Holen Sie sich unser Digital Abo, um den ausgewählten Inhalt lesen zu können!

  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
  • 4 Wochen kostenlos kennenlernen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • Zugang zum ePaper
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
Tobias Kurtz / 24.04.2019 - 15:20 Uhr

Weitere Nachrichten

Helge Mankowski kehrt zu Intersport zurück (Foto: Intersport)

Helge Mankowski kehrt zu Intersport zurück

Personalwechsel

Helge Mankowski wechselt damit nach drei Jahren an der Spitze des Tochterunternehmens Sport Voswinkel zurück zu Intersport Deutschland eG und wird doch zukünftig als Leiter Qualitätssicherung Business Partnering am Standort in Heilbronn tätig sein. 

Marcus Neul (Foto: Sport Voswinkel)

Sport Voswinkel ernennt weiteren Geschäftsführer

Personalie

Erweiterung der Geschäftsführung bei Sport Voswinkel: Ab sofort tritt Marcus Neul gleichberechtigt in die Geschäftsführung von Sport Voswinkel ein. Der Sporthändler hatte Ende April ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angemeldet.