Sponsoring

Pirmasens: Framas wird Namensgeber für Städtisches Stadion

Das künftige Framas-Stadion in Pirmasens. (Foto: Stadt Pirmasens)
Das künftige Framas-Stadion in Pirmasens. (Foto: Stadt Pirmasens)

Ab November 2018 heißt das Städtische Stadion Pirmasens im Sportpark Husterhöhe ’Framas Stadion’. Der Systemanbieter und Lösungslieferant für die Schuhindustrie übernimmt die Namensrechte für die nächsten fünf Jahre. 

Die Framas Kunststofftechnik GmbH wird dem Städtischen Stadion in Pirmasens künftig seinen Namen geben, das von ihm entworfene Logo an der Fassade anbringen, zudem darf das Unternehmen den neuen Stadionnamen auch in der Werbung nutzen. „Das Management von Framas ist auf offene Ohren und schnell auch offene Türen gestoßen mit der Idee, seinen Namen fest mit dem Städtischen Stadion zu verknüpfen und damit auch die Verbindung zu Pirmasens nachhaltig nach außen zu tragen“, erklärt Michael Schieler, Geschäftsführer der Stadtentwicklung Pirmasens GmbH (SEP). Der Bau des Stadions war das erste große Bauprojekt, das er als Beigeordneter und Baudezernent der Stadt Pirmasens 2003 zu verantworten hatte. „Auch im fünfzehnten Jahr des Bestehens gehört unser Stadion zu den modernsten im ganzen Land und befindet sich noch immer in einem Top-Zustand“, so Schieler weiter.

Räumliche Nähe und Verbundenheit mit dem Fußballsport

Framas verbindet vieles mit Pirmasens und dem Fußballsport. So befindet sich das Firmengelände des deutschen Unternehmenssitzes nur einen Steinwurf entfernt vom Sportpark Husterhöhe; neben dem Framas Stadion sind dort auch mehrere Nebenplätze und unter anderem ein Beachvolleyball-Feld angelegt. Der FK Pirmasens trägt hier seine Heimspiele aus, Framas unterstützt den Fußball-Regionalligisten finanziell seit vielen Jahren und aktuell als Hauptsponsor; erst letzten Monat wurde das Sponsoring-Engagement um weitere fünf Jahre bis 2024 verlängert und zugleich der Etat um 25% erhöht. Die enge Verbundenheit zum Fußball ergibt sich aber gerade auch aus der Geschäftstätigkeit des Unternehmens in der Schuhbranche: So fungiert Framas als global präsenter Partner bei der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungskomponenten insbesondere für Sportschuhe der Labels Adidas, Puma, Nike und New Balance.

Helge Neumann / 17.10.2018 - 11:00 Uhr

Weitere Nachrichten

Die Schuhstadt in Pirmasens wird gebaut. (Grafik: Schuhstadt Projektgesellschaft)

„Schuhstadt Pirmasens” kommt

Schuhhandel

Mit großer Mehrheit stimmte der Stadtrat Pirmasens am 23. September für die Realisierung der so genannten „Schuhstadt Pirmasens“. Das Fachmarktzentrum darf an 40 Sonntagen im Jahr öffnen. 

Jürgen Cölsch, Geschäftsführender Gesellschafter Caprice (Foto: Dmitry Shkolnikov/Fotopro)

Caprice stärkt Engagement in DACH-Region

Schuhhersteller aus Pirmasens

Caprice ist nach Überzeugung von Geschäftsführer Jürgen Cölsch auf gutem Weg: Neben den internationalen Märkten soll das Engagement in der DACH-Region verstärkt werden. Zudem soll die Entwicklungsarbeit in den Kollektionen intensiviert werden. schuhkurier sprach mit dem Unternehmer.